Wer Toleranz sät, wird Vielfalt ernten. Praktische Einblicke in die Soziale Landwirtschaft

 

Am 08.05.2019 ist europäischer Protesttag zur Gleichstellung für Menschen mit Behinderung. Das Beratungszentrum Soziale Landwirtschaft, angegliedert an den Thüringer Ökoherz e.V., beteiligt sich! Unter dem Motto „Wer Toleranz sät, wird Vielfalt ernten. Praktische Einblicke in die Soziale Landwirtschaft“ gärtnern Menschen mit und ohne Behinderung

 

am Mittwoch, den 08.05.2019, von 10:00 bis 13:00 Uhr

 

auf dem Bio-Landwirtschaftsbetrieb Fluss-Land-Jena, Burgauer Weg 18, 07743 Jena.

 

Was ist das besondere an Sozialer Landwirtschaft? Für den Menschen mit Beeinträchtigung, für das Sozialunternehmen, für den landwirtschaftlichen Betrieb? Wie kann eine Kooperation zwischen landwirtschaftlichem Betrieb und sozialem Unternehmen gelingen? Zu diesem Fragen kommen wir gerne mit Ihnen ins Gespräch.

 

Ab 17:00 Uhr laden wir Sie außerdem herzlich zum Hofkino ein. Wir zeigen Ihnen inspirierende Dokumentationen von Menschen, die „mit sich im Grünen“ sind: von geistig behinderten Menschen, Drogen- und Suchtkranken, die in der Landwirtschaft eine sinnstiftende Aufgabe für sich gefunden haben sowie von Landwirt*innen und Sozialarbeiter*innen, welche diese Menschen auf ihrem Weg unterstützen.  Mit Biopopcorn und Hofführung!

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin bei weiteren Fragen:

 

Christine Baumbach-Knopf

Koordinatorin Beratungszentrum Soziale Landwirtschaft

Thüringer Ökoherz e. V. – Dachverband und Förderverein für Ökolandbau Thüringen

Schlachthofstraße 8-10

99423 Weimar

03643 49 53 090

c.baumbach-knopf(at)oekoherz.de