Sich die Ernte teilen – Biogemüse frisch und regional beziehen

Der BUND Kreisverband Schmalkalden-Meiningen lädt ein zu einem Vortrags- und Kennenlernabend zum Thema Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi).

 

„Sich die Ernte teilen“ ist der Leitspruch einer solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi), in der die Mitglieder direkt den Anbau gesunder, lokaler und ökologischer Lebensmittel fördern können. Über einen monatlichen Mitgliedsbeitrag bekommt der Bauer eine Planungssicherheit, welche es ihm ermöglicht, das Land nachhaltig zu bewirtschaften. Im Gegenzug erhalten die Mitglieder der SoLaWi wöchentlich ein Sortiment frischer und saisonaler Produkte.

DEMETER-Gärtner Milo Ennenbach und seine Frau aus Wasungen möchten diesen Gedanken einer solidarischen Landwirtschaft gerne auch in unsere Heimat Südthüringen tragen und im Landkreis Schmalkalden-Meiningen einen solchen Betrieb aufbauen. Bundesweit konnten sich in den letzten Jahren zahlreiche derartige Projekte etablieren und die Nachfrage wächst.

 

Gesucht werden Flächeneigentümer, die ihr Land der Initiative zur Bearbeitung zur Verfügung stellen würden, Mitglieder, Kunden und Helfer. Die Biobauern freuen sich über jede(n) Interessierte(n)!

 

Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 22.März, 19.00 Uhr, im Historischen Rathaussaal, Markt 7, in Wasungen statt. Der Eintritt ist frei.

 

Mehr Infos unter solawi-naehrboeden.de


Thema

Infoabend


Datum / Uhrzeit

22.03.2019
19 Uhr

Adresse

Historischer Rathaussaal
Markt 7
98632
Wasungen

Veranstalter

Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. - Kreisverband Schmalkalden-Meiningen