Grüne Allianz zur Nachwuchssicherung – Bester Azubi geehrt

Den Nachwuchs zu sichern, ist in Zeiten des demografischen Wandels nicht immer leicht. Besonders in „schrumpfenden“ ländlichen Regionen, also jenen Orten, an denen sich die Landwirtschaft zumeist abspielt, ist die Berufsausbildung ein besonders wichtiges Thema. Gemeinsam mit weiteren Akteur*innen hat der Thüringer Ökoherz e.V. die „Allianz zur Nachwuchssicherung in den Grünen Berufen“ gegründet. Diese Grüne Allianz setzt sich gemeinsam dafür ein, attraktive Konditionen für den Berufsnachwuchs zu ermöglichen. So sollen junge Menschen für den Ausbildungsberuf Landwirt*in und damit für den Thüringer Ökolandbau von morgen begeistert werden.

Im Rahmen der Kür der besten Auszubildenden gibt es seit 2017 auch die Kategorie „Beste*r Azubi Ökolandbau“.  Dieses Jahr fiel die Wahl auf Joschka Murkowski. Joschka hat nicht nur die staatliche, sondern auch die freie (biologisch-dynamische) Ausbildung zum Landwirt durchlaufen. In seiner Abschlussarbeit verglich er die bio-dynamische Freilandhaltung von Schweinen mit der Schweinehaltung nach EU-Öko-Verordnung und stellte bei den Tieren der ersten Gruppe eine deutlich bessere Gesundheit und Bemuskelung fest. Die Arbeit, die in die wissenschaftliche Untersuchungen floß, wurde gemeinsam mit der Landwirtschaftsministerin Birgit Keller gewürdigt: Er wurde zum diesjährigen Sieger gekürt.

Diesjähriger Preisträger Joschka Murkowski mit Claas Homeyer, Geschäftsführer des Ökoherz e.V. (links) und Birgit Keller, Thüringische Landwirtschaftsministerin (rechts)

 

Weitere Informationen: https://www.thueringen.de/th9/tmil/presse/aktuelles/veranstaltungen/97842/

Gemeinsames Grundsatzpapier: https://www.thueringen.de/mam/th9/tmblv/grueneberufe2017/erklarung_zur_allianz_grune_berufe.pdf