Projekt „Future Local“ aus der Bauhaus-Universität Weimar

Aus der Idee heraus, das Thema der regionalen Ernährung mit all seinen Facetten wieder in die Köpfe der Bürger*innen als Konsument*innen zu bringen, haben vier Studenten der Bauhaus-Universität Weimar im Rahmen einer Semesterarbeit ein praktisches Konzept für eine mobile Pop-Up-Showküche entwickelt, mit dem Aussteller*innen und Verkäufer*innen auf Märkten und Events eigene Produkte kreativ verkochen und damit die Aufmerksamkeit von Besucher*innen auf sich lenken können. Der Prototyp des Standes geht an den Biohof Scharf in Ollendorf. Das Konzept mit den Konstruktionsplänen und Rezepten wird offen gelegt und darf kostenfrei übernommen werden. Also: Zugreifen!

——————————————- ——————————————-

 

Projekt „Future Local“ aus der Bauhaus-Universität Weimar

Was essen wir eigentlich und wo kommt unsere Nahrung her? Lieferengpässe, Mangel an Erntehilfe und fragwürdige Produktionsumstände bringen das Thema der regionalen Ernährung wieder in den Kopf der Konsument*innen

 

Unser* Projekt „Future Local“ bietet eine Plattform für Produzent*innen, um ihre regionalen, biologischen Erzeugnisse aktiv auf dem Wochenmarkt in der Stadt zu bewerben. Wir nutzen Vorhandenes und schöpfen daraus neues Potential. Gemüsekisten als Bauteil neu gedacht bilden das Fundament unseres ansonsten hölzernen Pop-Up-Standes, der zur mobilen Show-Küche wird.

 

„Future Local“ lädt dreimal pro Tag jeweils acht Personen zu einem Event ein, um den Markt und regionale Produkte aus einer neuen Perspektive zu erleben.

 

Für die Mahlzeit werden vertraute Zutaten in überraschende, inspirierende Gerichte verwandelt. Unser Gedankengut, Rezept und die Konstruktionspläne des Standes werden in einer Publikation offengelegt und an Interessierte weitergegeben, die mit dem Pop-Up-Stand ihren eigenen Auftritt auf Märkten aufwerten bzw. zu einem Event machen wollen. Mit „Future Local“ wollen wir den Menschen die Wichtigkeit einer vielfältigen, regionalen Landwirtschaft näher bringen und Freude an einer bewussten, nachhaltigen Ernährung mitgeben.

 

Zunächst findet das Event nur exklusiv zur Probe statt, und der Prototyp der Showküche wird anschließend dem Bio-Bauerhof Scharf in Ollendorf geschenkt. Das Konzept, die Konstruktionspläne sowie die Publikation ist als „open source“ jedoch für jeden kostenfrei verfügbar und darf frei verwendet werden.

 

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

 

Iva Coskun
0176/70464378
iva.coskun@hotmail.com

 

*ein Projekt der Student*innen für Produktdesign: Luca Ganzert, Kira Becker, Felix Sittner, Iva Coskun der Bauhaus-Universität Weimar