ETICOF – Education, training and innovations in conversion to organic farming

Bildung, Training und Innovation bei der Umstellung auf ökologische Landwirtschaft

Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende und umweltverträgliche Form der Landwirtschaft, die sich am Prinzip der ⁠Nachhaltigkeit⁠ orientiert und bei der natürliche Stoffe und Verfahren in der Lebensmittelproduktion eingesetzt werden.

Mit dem Start des EU-Öko-Aktionsplans für die ökologische Erzeugung in der EU durch die Europäische Kommission im März 2021 wird die Bedeutung des ökologischen Landbaus im Rahmen des europäischen Green Deals unterstrichen. In diesem Rahmen hat sich die EU-Kommission das Ziel gesetzt, den Anteil des Ökologischen Landbaus zu erhöhen und bis 2030 mindestens 25 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche in der EU ökologisch zu bewirtschaften.

2018 erfolgreich umgestellt: Naturhof Egendorf bei Blankenhain

Um zur Erreichung dieses Ziels beizutragen, haben sich Partnerinstitutionen aus der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn und Deutschland in einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen, um die Hochschulbildung und das lebenslange Lernen im Bereich der ökologischen Landwirtschaft und der Umstellung auf den ökologischen Landbau zu unterstützen.


Das Projekt ETICOF (Education, training and innovations in conversion to organic farming) wird im Zeitraum von Juni 2023 bis Mai 2026 umgesetzt und durch den ERASMUS+ Fond der europäischen Union finanziert.

Seit 2023 arbeitet der Thüringer Ökoherz e.V. mit folgenden Partner*innen in dem Projekt zusammen:


Ziel des Projekts ist die Erstellung innovativer und praxisorientierter Lehr- und Lernmaterialien, die den neuesten Trends und Verordnungen im ökologischen Landbau entsprechen.

Folgende Projektinhalte sind geplant:

  • das Erstellen eines Lehrplanes für die Umstellung auf den ökologischen Landbau basierend auf Ergebnissen von Befragungen der Landwirt*innen und einer Auswertung der praktischen Erfahrungen bei der Umstellung auf den ökologischen Landbau
  • ein pädagogischer Leitfaden
  • eine Reihe von Bildungsmodulen und entsprechende Lehrtexte für die Hochschulbildung sowie
  • ein Handbuch für die Fortbildung von Praktiker*innen.

Für die Durchführung des Projektes beim Thüringer Ökoherz ist seit September 2023 Achim Franko zuständig.