Mitdenken von Anfang an

Kindergartenkinder spielerisch an bewussten Lebensmittelkonsum heranführen

 

Jüngsten Erkenntnissen zufolge liegt der Anteil der Lebensmittelverschwendung von Haushalten als Endverbraucher bundesweit zwischen 40% – 60% der gesamten Menge weggeworfener Lebensmittel[1]. Das bedeutet einen Verlust vieler Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette von Lebensmitteln, der vermeidbar wäre. In Anbetracht des anthropogen verursachten Klimawandels und den globalen Nachhaltigkeitszielen ist es naheliegend, in der Pädagogik für eine bewusste Ressourcennutzung zu sensibilisieren.

 

Durch das Projekt „Korn, Kuh und Rübe: Die Plätzchendetektive“ des Thüringer Ökoherz e.V. wird die Wertschöpfungskette von Lebensmitteln Kindergartenkindern spielerisch näher gebracht. Dadurch kann bei Kindern und ihren Familien eine höhere Wertschätzung der Lebensmittel erreicht werden.

 

Das Projekt setzt dort an, wo Kinder mit allen Sinnen dabei sein können: Beim Plätzchenbacken. Durch die Verbindung eines praktischen Teils, in dem die Zutaten Mehl, Butter und Zucker erläutert werden, können die Kinder ganz nebenbei Wissenswertes erfahren. Im anschließenden Kreisspiel wird gemeinsam unter die Lupe genommen, wie Butter eigentlich entsteht und was eine Kuh benötigt, damit sie Milch geben kann. So werden die Kinder im Vorschulalter animiert, selbstständig ihr Wissen einzubringen, gemeinsam als Gruppe den Weg vom Feld bis in das Ladenregal zu verfolgen und das Ganze mit selbst gemachten Plätzchen zu genießen. Damit nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen etwas davon haben, wird den Kindern für zu Hause das Rezept mitgegeben.

 

Wer also Interesse daran hat Kindern (und natürlich auch Erwachsenen) den Wert von Lebensmitteln näher zu bringen, sei herzlich eingeladen, das Projekt „Korn, Kuh und Rübe: Die Plätzchendetektive“ selbstständig zu nutzen.

 

[1] Vgl. WWF (2016): Das große Wegschmeißen, S.9; Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2012): Ermittlung der Mengen weggeworfener Lebensmittel und Hauptursachen für die Entstehung von Lebensmittelabfällen in Deutschland. S. 3.

 

 

 

>>> Download Ablaufplan

>>> Bildmaterial

>>> Elternflyer/Rezeptkarte