Flurfahrt 2019: Ministerin Keller besucht Biohof in Willschütz

Am 22. August 2019 war Ministerin Birgit Keller mit Vertreter*innen des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft und mit dem Thüringer Ökoherz e.V. auf Öko-Flurfahrt in Thüringen unterwegs. Gemeinsam besuchten sie den Bioland-Hof Voigt in Willschütz. Vor Ort wurde nach einem gemeinsamen Frühstück mit Kaffee und Bio-Gebäck der Betrieb besichtigt – inklusive Bäckerei, Schweinestall und Schlachtraum, Hühnermobil, Maschinen- und Lagerhallen.

 

Diskussionsrunde Öko-Flurfahrt 2019

In der anschließenden Diskussionsrunde wurden aktuelle agrarpolitische Themen besprochen. Dabei ging es die Förderung des ländlichen Raums in Thüringen, Vermarktung von Bio-Erzeuger*innen sowie um den Öko-Aktionsplan. Mitarbeiter des Thüringer Ökoherz Colin Elsbernd berichtete über die anstehende Weiterbildung in der ökologischen Landwirtschaft, welche auf großes Interesse und Begeisterung seitens der Vertreter*innen des Landwirtschaftsministeriums stieß. Auch Silke Beyer begleitete die Flurfahrt: Sie eröffnete erst kürzlich das Werk8 in Gera und stellte ihr Unternehmen vor, das aus Bio-Großküche für Kindergärten und Schulen, einem Bio-Supermarkt und Bio-Bistro besteht. Es gilt als großer Vorreiter in Thüringen: Dabei schafft das Werk8 eine wertvolle Nachfrage nach regionalen Bio-Erzeugnissen und liefert leckeres Bio-Mittagessen an öffentliche Einrichtungen. Neue Vermarktungswege wie diese schaffen die Grundlage für ein ausgewogenes Wachstum der Bio-Produktion in Thüringen auch über die von der Landesregierung angestrebten 10% hinaus.

 

 

Daniel Bauer (rechts) zeigt sein Gemüsefeld

Nach dem Besuch in Willschütz verabschiedete sich die Ministerin. Für die übrigen Teilnehmenden ging es weiter nach Tautendorf zu Christine und Daniel Bauer, die unter dem Titel „Der Bio-Bauer“ ökologische Landwirtschaft betreiben. Der Rundgang über den Betrieb führte an Hof, Schweinestall, Weide mit Mutterkuhherde sowie Gemüsefeld vorbei. Dort wurden wichtige Themen rund um die Öffentlichkeitsarbeit von Bio-Betrieben sowie die Verbraucher-Erzeuger-Beziehung diskutiert. Experten des Thüringer Ökoherz e.V. begleiteten die Teilnehmenden.

 

Die Öko-Flurfahrt 2019 in Thüringen bot eine hervorragende Möglichkeit, Akteur*innen aus Politik und Praxis zusammenzubringen. Dabei konnte sich über aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen ausgetauscht und diskutiert werden.

 

Wie können wir als Bio-Branche einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung und Förderung des ländlichen Raums leisten? Wie können wir ihn mitgestalten und uns einbringen?