Informationsmaterialien

Allgemeine Informationen

  • Praxishandbuch für Einsteiger*innen
  • Modelle in Thüringen und Sachsen
  • Bestandsaufnahme Thüringen und Sachsen
  • Witzenhausener Positionspapier
  • Stellungnahme des  Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses
  • Diversifizierungsleitfaden Bayern

 

Zielgruppenspezifische Informationen

  • Für Menschen mit Beeinträchtigung: Handbuch in leichter Sprache
  • Soziale Landwirtschaf mit Geflüchteten:
    Unbegleitete minderjährige Geflüchtete in der Sozialen Landwirtschaft
    Verständigung auf dem Hof
  • Soziale Landwirtschaft mit Senior*innen
  • Wohnangebote für Senior*innen – ein Leitfaden für landwirtschaftliche Betriebe

 

Informationen für Lehrkräfte und Studierende

  • Qualitätsstandards zur Lehre
  • Rahmenlehrplan Soziale Landwirtschaft
  • Modulkatalog Soziale Landwirtschaft – Abstracts zu möglichen Lehreinheiten an Hochschulen
  • Didaktisches Handbuch Soziale Landwirtschaft
  • Lehrbuch Soziale Landwirtschaft – Unterrichtsmaterial und Übungen
  • Tipps und Tricks zur Onlinelehre

 


Soziale Landwirtschaft – Ein Praxishandbuch für EinsteigerInnen

 

Ein vom Thüringer Ökoherz e.V. entwickelter Praxisleitfaden zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten, Soziale Arbeit in Landwirtschafts- oder Gartenbaubetriebe zu integrieren, und wie eine Umsetzung von Anfang an geplant werden kann. Neben Praxisbeispielen werden die Möglichkeiten der Sozialen Landwirtschaft als solche vorgestellt. Ein Fragebogen gibt allen Interessierten die Möglichkeit, für sich zu prüfen, ob Soziale Landwirtschaft in sein*ihr Betriebskonzept passt.

Der Leitfaden kann für 9 € inkl. Porto bestellt werden.

 

 

 

 

Modelle der Sozialen Landwirtschaft in Thüringen und Sachsen. Ein Einblick in die Praxis.

 

Hier werden anhand von Beispielbetrieben verschiedene Formen und Möglichkeiten der Sozialen Landwirtschaft vorgestellt – von intensiver sozialpädagogischer Einzelbetreuung über Soziale Landwirtschaft als Außenarbeitsplatz, Sozialer Landwirtschaft als Teilbereich einer Werkstatt , urbane Gartenprojekte mit Sozialer Landwirtschaft und Bildung bis zu Sozialer Landwirtschaft mit Geflüchteten. Wie die verschiedenen Ministerien unterstützend zur Seite stehen, zeigen Interviews und Stellungnahmen.

Bestellen Sie die Broschüre für 9 € inkl. Versand.

 

 

Soziale Landwirtschaft in Thüringen und Sachsen. Eine Bestandsaufnahme

 

Welche Betriebe zeigen Interesse an der Etablierung von Modellen Sozialer Landwirtschaft und welche sind bereits aktiv? Wo liegen die Hürden und warum entscheiden sich Landwirt*innen und Soziale Organisationen für die Einbindung sozialer Projekte in die Landwirtschaft? Diese und weitere Fragen waren Gegenstand einer Erhebung im Herbst 2019, deren Ergebnisse in der Bestandsaufnahme Sozialer Landwirtschaft in Thüringen und Sachsen präsentiert werden.

 

Das Handbuch kann kostenfrei bestellt werden. Auch unseren Flyer in leichter Sprache, der auf die Beschäftigung in der Landwirtschaft hinweist, können wir Ihnen postalisch zusenden. Senden Sie dazu einen frankierten Rückumschlag für eine Büchersendung 1,90€ an Thüringer Ökoherz e.V., Soziale Landwirtschaft, Schlachthofstr. 8-10, 99423 Weimar.

 

 

 

 


Witzenhäuser Positionspapier zum Mehrwert Sozialer Landwirtschaft

 

Stellungnahme des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses zum Thema: Soziale Landwirtschaft: Green Care und Sozial- und Gesundheitspolitik

 

 

Soziale Landwirtschaft: Eine Einkommensmöglichkeit mit sozialem Anspruch. Leifaden für landwirtschaftliche Betriebe in Bayern

 

Vorrangig werden Angebotsformen vorgestellt, die von landwirtschaftlichen Unternehmerfamilien – auch ohne einschlägige Fachqualifikation in der Sozialarbeit – zu realisieren sind. Mögliche Leistungsspektren sind u. a. die Erziehung von Kindern und Jugendlichen, Dienstleistungen im Bereich der Betreuung, Versorgung und Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen bis hin zum Angebot eines Arbeitsverhältnisses oder der Vermietung von Wohnraum. Der Leitfaden gibt Entscheidungshilfen für den Einstieg und das Betreiben von Sozialer Landwirtschaft auf dem Bauernhof, einschließlich der rechtlichen Rahmenbedingungen.

 

Weitere Informationen unter: https://www.lfl.bayern.de/publikationen/informationen/161108/index.php

 

 


Arbeiten in Grünen Berufen. Handbuch in leichter Sprache.

Im Handbuch „Arbeiten in Grünen Berufen. Eine Information über die Soziale Land-Wirtschaft“ werden die verschiedenen Arbeiten in Grünen Berufen sowie die Möglichkeiten in der Sozialen Landwirtschaft vorgestellt. Das Handbuch ist in leichter Sprache verfasst und endet mit einem kurzen Fragebogen, ob die Land-Wirtschaft das richtige für den/die Leser*in ist.

 

Das Handbuch kann kostenfrei bestellt werden. Auch unseren Flyer in leichter Sprache, der auf die Beschäftigung in der Landwirtschaft hinweist, können wir Ihnen postalisch zusenden. Senden Sie dazu einen frankierten Rückumschlag für eine Büchersendung 1,90€ an Thüringer Ökoherz e.V., Soziale Landwirtschaft, Schlachthofstr. 8-10, 99423 Weimar.

 

 

Zielgruppe Flüchtlinge:

 


Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Sozialen Landwirtschaft

Die gedruckte Version schicken wir Ihnen gern per Post. Senden Sie dazu einen frankierten Rückumschlag an Thüringer Ökoherz e.V., UMF in der Sozialen Landwirtschaft, Schlachthofstr. 8-10, 99423 Weimar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tipps und Tricks zur Verständigung auf dem Hof

 

Die vorliegende Handreichung „Tipps und Tricks“ ist eine ergänzende Praxishilfe, die unmittelbar an das Kapitel „Sprachlernen als Bestandteil der Sozialen Landwirtschaft“ (Kapitel 8, S. 46–53) anschließt. Interessierten Leser*innen wird deshalb der Leitfaden „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Sozialen Landwirtschaft“ als Grundlagenlektüre empfohlen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Senior*innen auf dem Bauernhof

 

Der vorliegende Leitfaden enthält zielgruppenorientierte Informationen und Formblätter:
– zum Leben und Wohnen älterer Menschen auf dem Bauernhof als Betriebszweig,
– zu den Anforderungen an ein altersgerechtes Wohnen und Wohnumfeld,
– zu den Alleinstellungsmerkmalen von Senioren auf dem Bauernhof-Angeboten,
– zur Datenerhebung betrieblicher Ressourcen und der Wirtschaftlichkeit.

 

 

 

 

 

Wohnangebote für Senior*innen – ein Leitfaden für landwirtschaftliche Betriebe

In dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, um Seniorenwohnungen auf dem Hof anzubieten. Außerdem erfahren Sie, was bei der Planung und Umsetzung eines solchen Vorhabens zu beachten ist. Die in dieser Broschüre dargestellten Angebote für Senioren auf dem Bauernhof umfassen alle Wohnformen, die auf Dauerhaftigkeit angelegt sind.

 


Qualitätsstandards zur Lehre

Diese Publikation möchte Hochschulen unterstützen, die Kurse in Sozialer Landwirtschaft bereits anbieten oder in Zukunft anbieten wollen. Sie zielt darauf ab, Qualitätsstandards festzulegen, die den Bezugsrahmen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung in Sozialer Landwirtschaft setzen. Die Qualitätsstandards für die Lehre der Sozialen Landwirtschaft beziehen sich dabei auf die Lehrinhalte und deren Priorisierung. Auf diese Weise können sie universitäre Lehrangebote zur Sozialen Landwirtschaft und deren Vergleichbarkeit in Europa unterstützen.

 

Full version (english):

 

Short version (english)

 

Kurzversion (deutsch):


Rahmenlehrplan Soziale Landwirtschaft

Der Rahmenlehrplan zeigt, welches Wissen, welche Fähigkeiten und welche Kompetenzen angehenden Sozialen Landwirt*innen vermittelt werden sollte. Der Curriculum richtet sich dabei sowohl an Lehrkräfte landwirtschaftlicher als auch sozialpädagogischer Fakultäten.


Modulkatalog Soziale Landwirtschaft – Abstracts zu möglichen Lehreinheiten an Hochschulen

Der Modulkatalog Soziale Landwirtschaft basiert auf dem Lehrplan „Curriculum Social Farming in Higher Education“. Das Buch stellt kurz zusammengefasst verschiedene Lehrinhalte und Kursideen vor. Basierend auf diesen Zusammenfassungen können Lehrkräfte ihre eigenen Kurse gestalten. Themen wie „Die Soziale Landwirtschaft als Erbringer gemeinnütziger Leistungen“, „Methoden der Sozialen Arbeit“, „Gartenarbeit mit Menschen mit besonderem Bedürfnissen“ oder „Personalführung in der Sozialen Landwirtschaft“ werden kurz und knapp beschrieben, um Lehrenden Ideen für die Entwicklung eigener Kurse zu geben.

 

Der Modulkatalog ist auf Englisch, Deutsch, Tschechisch, Ungarisch und Norwegisch erhältlich.

 

Deutsche Version:


Didaktisches Handbuch Soziale Landwirtschaft

Die im Modulkatalog beschriebenen Kurzzusammenfassungen können mit Hilfe des didaktischen Handbuchs zu umfassenden Kursinhalten weiterentwickelt werden.
Wie kann ein Thema eines Abstracts so weiterentwickelt werden, dass hieraus ein kompetenzbasierter Kurs entsteht? Diese Frage kann mit Hilfe dieser Handreichung beantwortet werden.

 

Das Didaktische Handbuch kann auf Englisch und Norwegisch heruntergeladen werden.

 

English version:


Lehrbuch Soziale Landwirtschaft – Unterrichtsmaterial und Übungen

In diesem Lehrbuch wurden ausgewählte Inhalte des Modulkatalogs Soziale Landwirtschaft zu ausführlichen Lehrmaterialien weiterentwickelt. Beispielhaft werden hier sieben Themen, die für die Lehre zur Sozialen Landwirtschaft von Relevanz sind, ausführlich beschrieben. Themen wie Sozialen Arbeit in der Sozialen Landwirtschaft, der Nutzen der Natur für die menschliche Gesundheit, Unternehmertum in der Sozialen Landwirtschaft oder Soziale Landwirtschaft und kurze Wertschöpfungsketten werden in dem Buch vorgestellt. Alle Kapitel enthalten Ideen für Übungen und Hausaufgaben, um das Wissen mit den Studierenden weiter zu vertiefen.

 

Das Lehrbuch kann auf Englisch, Deutsch, Tschechisch, Ungarisch und Norwegisch heruntergeladen werden.

 

Deutsche Version:


Tipps und Tricks zur Onlinelehre

Onlinelehre gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auch in der Sozialen Landwirtschaft, wo es eigentlich darum geht, „die Hände dreckig zu machen“ und direkten Kontakt mit Tier und Natur zu erleben, spielt die Onlinelehre mittlerweile eine Rolle. Wie Onlinelehre funktioniert, verrät die folgende Handreichung (auf englisch). In der Präsentation sind Tipps und Tricks zur Onlinelehre zur Sozialen Landwirtschaft zudem kurz zusammengefasst (auf englisch).

 

Online Guide:

 

Präsentation: